Oficiální stránky Svazu venkovské turistiky – ubytování v soukromí, penziony, farmy, agroturistika, regionální výrobky a řemesla

Přidejte si nás na Facebooku a uvidíte veškeré novinky a akce

Ihre Ferien auf dem Lande beginnen hier und jetzt

Wähle aus dem Angebot von mehr als 500 Bauernhöfen, Werkstätten und anderen interessanten Orten, wo Sie ein Wochenende oder eine längere Zeit verbringen können. Suchen Sie sich bequem eine Unterkunft, wählen Sie ein Erlebnis und freuen Sie sich vor allem - die Ferien auf dem Lande beginnen!

Mohlo by vás zajímat

Ostmähren

Ostmähren ist eine vielfältige Region, welche drei ethnographische Gebiete umfasst.

Im Norden ist es die Hanna, im Osten die Walachei und im Süden die Mährische Slowakei. Jeder dieser Gebiete hat seine eigene unverwechselbare Kultur, Gastronomie und Volksbräuche. Diese Region wurde von mehr als tausendjähriger Tradition des Christentums geprägt. Die Pilger finden hier nicht nur eine Fülle an Sehenswürdigkeiten von der Zeit der ersten slawischen Glaubensboten bis in die Gegenwart, sondern vor allem eine unvergessliche Atmosphäre denkwürdiger Orte mit ihren Geschichten. Mehr als ein Drittel des Territoriums ist von Schutzgebieten bedeckt, dominiert von dem Biosphärenreservat der Weißen Karpaten unter dem Schutz der UNESCO. Ostmähren ist buchstäblich ein Paradies für Aktivtourismus. Egal ob Sie wandern, Rad fahren, Ski laufen oder auf einem Boot unterwegs sind. Liebhaber von Technik und Architektur werden sicherlich das Angebot schätzen, welches das technische Denkmal Bata-Kanal bietet. Dieser Flusskanal wurde ursprünglich gebaut, um Kohle in ein Kraftwerk zu transportieren. Heute dient er ausschließlich dem Tourismus, ermöglicht Kreuzfahrten auf Schiffen und Booten, besonders beliebt sind Hausboote. Der Radweg entlang des Bata-Kanals mit einer Länge von 80 km erweitert die Möglichkeiten eines aktiven Urlaubs und bietet eine einmalige Gelegenheit, eine Schifffahrt mit Radfahren zu kombinieren. Ausgezeichnete Bedingungen für alle Liebhaber des Radsports bieten auch Beskiden und Javorniky-Gebirge. Durch die Täler des Flusses Bečva führt ein bequemer Radweg Bečva, die umliegenden Berge bieten zahlreiche Möglichkeiten für Mountainbiker. Unterkunftseinrichtungen, Fahrradservice und Bike-Parks ergänzen das Angebot auch im Hostynske-Gebirge, Chřiby-Gebirge oder in der Umgebung der Stadt Kroměříž. Große Popularität haben sogenannte Wein-Radwege, die durch eine von Weinrebe bepflanzte Landschaft führen. Im Ziel kann man Wein und weitere regionale Spezialitäten verkosten. Der Golfsport gewinnt auch an Popularität. In der Region sind fünf Golfplätze (in Ostrožská Nová Ves, Kostelec u Zlína, Slušovice, Rožnov pod Radhoštěm, Velké Karlovice) und ein Übungsgrün im Schloss in Napajedla. In Uherské Hradiště können Sie den Discgolf ausprobieren, wobei man statt des Balles ein Frisbee benutzt.

Sie können bereits jetzt aus der Übersicht der Anlagen wählen, die Unterkunft und weitere Dienstleistungen in der Region anbieten.

Ein ausführliches Angebot touristischer Ziele in Ostmähren finden Sie auf dem Partner-Portal Kudy z nudy oder auf dem offiziellen touristischen Portal der Region.
 

Region Kroměříž


Die Stadt Kroměříž und ihre Umgebung bieten viele Naturschönheiten, reiche Geschichte, architektonische Prachtstücke sowie Wein. Man findet hier Bergwälder und Wiesen des  Chřiby-Gebirges und des Hostýnské-Gebirges, Altarme und Teiche entlang des Flusses Morava sowie Schlossparks in Kroměříž oder Holešov. Sie werden wohl nicht überrascht sein, wenn Sie erfahren, dass der Komplex der historischen Gärten und des Schlosses in Kroměříž als UNESCO-Denkmal geschützt werden. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich auch weitere interessante Orte wie den Wallfahrtsberg Hostýn, die jüdischen Denkmäler in Holešov, oder das  Freilichtmuseum in Rymice. In dieser Region finden Sie auch Wein. Denn hier liegt der nördlichste Weinberg in Mähren und die berühmten Erzbischöflichen Weinkeller, wo Messwein schon seit der Zeit des Kaisers Karl IV. produziert wird. Wenn Sie ein Liebhaber der bildenden Kunst sind, sollten Sie die Schlossgemäldegalerie in Kroměříž, in der es echte Perlen der Weltmalerei gibt, oder die Gedenkstätten der berühmten Maler Max Švabinský und Emil Filla, die hier geboren wurden, nicht verpassen. Kurz gesagt, in der Region Kroměříž können Sie einen angenehmen Sommerurlaub oder ein verlängertes Wochenende verbringen oder im Winter auf die schneebedeckten Ebenen des Chřiby-Gebirges und des Hostynske-Gebirges aufbrechen!
 

Mährische Slowakei


Mährische Slowakei umfasst die schönen Hügellandschaften wie Pálava, Chřiby-Gebirge und Weiße Karpaten. Hier gibt es majestätische Schlösser von Lednice, Mikulov, Milotice, Buchlovice oder Bojkovice sowie massive Burgen von Buchlov und Malenovice. Siedlungen aus der Zeit des Mährerreiches sind in Staré Město, Mikulčice oder Pohansko. Man findet hier Wallfahrtsorte wie Velehrad, Žarošice oder den Heiligen Hügel bei Nikolsburg (Svatý kopeček u Mikulova). Mährische Slowakei ist reich an Sehenswürdigkeiten. Ihre Spur hinterließen hier die steinzeitlichen Mammutjäger, die Römer, Herrscher des Mährerreiches, Juden, Erbauer der Schlösser sowie Volkskünstler. Dolní Věstonice (Unterwisternitz) am nördlichen Fuße von Palava wurde weltberühmt durch den Fund einer Statuette aus Keramik – die Venus von Dolní Věstonice. Das nahegelegene Mušov wurde bekannt dank der entdeckten Grabstätte eines germanischen Kriegers und der Überreste eines römischen Lagers. Die Zentren des einst mächtigen Mährerreiches finden Sie im Tal des Flusses Morava in Staré Město - Špitálky, Uherské Hradiště - Sady, Mikulčice - Valy und Břeclav - Pohansko. Jüdische Denkmäler können Sie z.B. in Mikulov, Strážnice oder Uherský Brod bewundern. Denkmäler der Volksarchitektur sind in der ganzen Region zu finden. Die größten Komplexe finden Sie in Strážnice, in Pavlov, Hrubá Vrbka, Vápenky oder Vlčnov. Die Kulturlandschaft Lednice-Valtice bestehend aus zwei prächtigen Schlössern mit Parks und einer Reihe von Bauten, die die weitläufige Parklandschaft zwischen Lednice und Valtice verschönern, ist auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen. Liebhaber von historischen Bauten und Geschichte finden in der Mährischen Slowakei viele interessante Besichtigungsobjekte sowie mehrere spezialisierte Lehrpfade. Der Höhepunkt der Frühlingsbräuche dieser Region ist der bis heute aufrechterhaltene Ritt der Könige zu Pfingsten. Dieses große Fest hat sich nur in einem einzigen Dorf erhalten - in Vlčnov. Eine außergewöhnliche Sicht auf die Mährische Slowakei, Besuch von romantischen Ecken, entspannende Flusskreuzfahrt und neue Erlebnisse bietet der Bata-Kanal. Es loht sich sowohl für eine Stunde hinauszufahren als auch einige Tage am Kanal zu verbringen.

Walachei


Die Bezeichnung Walachei hat ihren Ursprung in Rumänien, woher die hier lebenden Wallachen im 14. Jahrhundert kamen. Sie brachten die Almhüttetradition der extensiven Weidewirtschaft. Die Bevölkerung mußte sich den neuen, sehr ungünstigen Bedingungen anpassen, indem sie Traditionen mit wirtschaftlicher Nutzung des Bodens kombinierten. Das hat der Landschaft ihr charakteristisches Aussehen eingeprägt. Die ältesten erhaltenen Häuser haben eine Stube mit einem Ofen und einem Herd, über dem der Schornstein ist. Die typische Blockhaus-Architektur finden Sie im Walachischen Freilichtmuseum in Rožnov pod Radhoštěm. Die traditionelle Stickerei erreichte hier Spitzenqualität schon Anfang des 19. Jahrhundert. Eine lange Tradition in der Walachei hat Obstbau und Brennerei - vor allem der Pflaumenschnaps Sliwowitz, der in der berühmten Liqueurfabrik in Vizovice hergestellt wird. Walachei wird vor allem mit Volksarchitektur verbunden, aber das Erbe der hiesigen Denkmäler ist viel vielfältiger. In Kelč oder bei Francova Lhota sind interessante archäologische Stätten. In der Nähe von Francova Lhota ist auch eine Burgruine - Pulčín. Die Schloss-Architektur kann man z.B. in Vsetín und Valašské Meziříčí bewundern. Bemerkenswerte kirchliche Bauwerke sind z.B. in Radhošt, Zašová, Velká Lhota oder Rožnov pod Radhoštěm. Walachische Blockhäuser finden Sie in Karolínka-Raťkov, Huslenky, Velké Karlovice, Zděchov. Ein bemerkenswertes Beispiel für reichhaltig geschmückte von Volksbauten inspirierte Holzarchitektur sind die Berghütten in Pustevny. Dort steht auch das Symbol der Walachei und eine touristische Attraktion – die riesige Statue des slawischen Gottes Radegast. Entlang des Flusses Bečva ist erhaltene Auenlandschaft. Walachei ist die einzige Region in der Tschechischen Republik, in der an einem Ort Wolf, Bär und Luchs vorkommen. Die Kulturlandschaft sowie tiefe Wälder und Schutzgebiete sind durch ein dichtes Netz von markierten Wanderwegen und Lehrpfaden durchwoben.

Region Zlín und Luhačovice


Nirgendwo sonst in der Tschechischen Republik findet man eine Region, die gleichzeitig Berge, Gartenarchitektur, Kurorte, Weintäler, Überreste des Mährerreiches, einer Reihe von kirchlichen Denkmälern und historisch wertvollen Bauwerken sowie moderne funktionalistische Architektur umfasst. Die Tatsache, dass hier drei ethnographische Gebiete aufeinandertreffen – die fruchtbare Hanna, die gastfreundliche Mährische Slowakei und die urwüchsige Walachei – trägt ebenfalls deutlich zur Originalität dieser Region bei. Willkommen in der Region Zlín und Luhačovice. Der weltberühmte Großunternehmer Tomas Bata begann hier im frühen 20. Jahrhundert sein Schuh-Imperium aufzubauen und prägte unauslöschlich das heutige Aussehen der Städte Zlín, Otrokovice und Napajedla. In kurzer Zeit nach dem ersten Weltkrieg wuchsen hier mehrere Baukomplexe, Fabrikgelände und ganze Wohnviertel auf, die wir heute als hervorragende Beispiele der funktionalistischen Architektur bewundern. Bata hinterließ auch einen Schifffahrtskanal, der in den letzten Jahren zu einer beliebten Touristenattraktion wurde. Ein weiterer wichtiger Begriff in dieser Region ist Luhačovice, der größte mährische Kurort, eine bildschöne Stadt mit unverwechselbarer Architektur, reichem kulturellem und gesellschaftlichem Leben mitten in einer wunderschönen Naturlandschaft. Region Zlín und Luhačovice bietet aber noch viel mehr. Zum Beispiel in der Nähe von Zlín finden Sie den Kurort Kostelec mit einem Golfplatz, das Märchenschloss in Lešná, das sich in der Mitte eines Zoos befindet, die Burg Malenovice, die Burgruine Lukov, die romanische Kirche in Tečovice oder die Wallfahrtskirche in Štípa. Sehenswert in der Stadt Vizovice (Wisowitz) ist das Schloss und das Distillery Land. Ein eigenartiges Gebiet ist die Südwallachei mit wunderschöner Landschaft der Weißen Karpaten, typischen Blockhäusern, der Burg Brumov, lebendiger Folklore und Kunsthandwerk-Traditionen.
 
Ein vom Integrierten Operationsprogramm der EU - Nationale Förderung des Fremdenverkehrs - finanziertes Projekt. Ziel ist es ein touristisches Produkt zu schaffen, das ländlichen Unternehmern sowie Menschen, die zur Erholung aufs Land fahren, Nutzen bringt.
Umsetzung web studio dat